hÖHRlive mit Ballroom Blitz und der Tollhousegang am 13.12.2019

FiASKo hÖHRive geht in die dritte Runde! Freitag, 13.12.2019

Eure Ohren werden Augen machen – und umgekehrt. Die Tollhousgang ist DA, im Vorprogramm ab 20 Uhr. Seit Februar 2019 stehen sie zusammen im Proberaum – 6 Musiker-Innen mit einer sogenannten geistigen Behinderung und 4 Musiker-Innen, die daraus kein Ding machen. Das sind10 Mitglieder die mit sehr viel Spaß und Energie zusammen die Tollhouse Gang bilden. „Inklusive Rock“ ist der gemeinsame Nenner, was nun jeder selbst interpretieren darf. Für die Band ist klar – in ihr steckt ROCK. Und den lassen sie auf das Publikum los. Mit Unterstützung der Ev. Stiftung Lichtenstern, Aktion Mensch und der Thomann Stiftung konnte das Projekt realisiert werden das Inklusion zur Selbstverständlichkeit werden lässt und das Besondere daran ins Rampenlicht rückt.

Ab 21 Uhr spielen Ballroom Blitz. Fünf junge, schöne, wohlgeformte Musiker haben sich eingefunden, um dieses Motto zu verkörpern: Ballroom Blitz. Nach mehreren Jahren Pause steht nun ein Revival ins Haus. Mit leidenschaftlichem Fanatismus lassen sie, die einst so sanft entschlummernde Glamour – Glitter – Zeit aufleben und zelebrieren ebenso andere große Hits der 70er. Das Programm der Band umfasst Hits von Teenie-Idolen von damals wie The Sweet, T-Rex, Boney M., Status Quo, Hot Chocolate, Kiss usw. Lasst euch in ihren Bann ziehen, denn Ballroom Blitz heißt Hits, Hits, Hits.

hÖHRlive mit Alley Cats und Octatonics am 08.11.2019

Am Freitag, den 8.11. wird es bei hÖHR Live groovig.

Im Vorprogramm ab 20:00 Uhr spielen die Octatonics. Die sieben männlichen Tonics (alle vom TG Öhringen) im Alter zwischen 18 und 21 haben sich zusammen mit ihrem weiblichen Nesthäkchen zur Teilnahme am Workshop UpBeat-Hohenlohe im Mai 2018 begeben. Das viel umjubelte Konzert der Workshop-Teilnehmer im Blauen Saal war die Initialzündung für die Octatonics. Sie spielen alles was ihnen und dem Publikum Spaß macht. Dabei beschränken sich die 8 Nachwuchsjazzer nicht nur auf klassische Jazzcomboliteratur, sondern schrecken mit ihren ausschließlich Instrumentalnummern keineswegs vor Blues, Latin, Funk oder Hip-Hop zurück.

Im Anschluss ab 21:00 Uhr folgen die Alley Cats.

Unaufgeregte Spielfreude mit Drang zur Party sind das Kennzeichen der Alley Cats. Soul, Disco-Soul, Funk, Pop und Rock – das umfangreiche Repertoire spiegelt die Hingabe der Band zur tanzbaren Musik. Kompromisslose Rhythmen, eindringliche Basslinien und ein stimmgewaltiger Gesang bilden das Geheimnis der Band um Sängerin Astrid Peters, das die Tanzfläche füllt und Stühle leer zurück lässt. Vierzig Jahre Musikgeschichte klingen frisch, wenn sich die Alley Cats ihrer annehmen; Überraschungen sind dabei durchaus beabsichtigt. Let`s move to the groove!

hÖHRlive 2019-20 wieder am Start – FiASKo Gruppen unterstützen die Rockkonzerte

Verantwortliche der Gruppen im J+K FiASKo unterstützen hÖHRlive

Nach zwei erfolgreichen Jahren haben sich die Verantwortlichen ohne Zögern entschieden die Konzertreihe hÖHRlive in die dritte Runde zu schicken. So werden ab Oktober auch im kommenden Winterhalbjahr 2019/2020 insgesamt sieben Konzertabende jeweils an einem Freitag im Monat im städtischen Jugendkulturhaus FiASKo stattfinden.

Die Konzertabende beginnen um 20:00 Uhr mit jungen Künstlern im Vorprogramm.

Ab 21.00 Uhr starten die Konzerte regionaler Rockbands, die bis ca. 23:30 dem Publikum einheizen.

Der Eintritt ist wieder frei.

Veranstalter der Konzertreihe sind die Initiatoren Andreas Kaiser und Enrico Moretti, zusammen mit Hans-Jürgen Saknus von der Stadt Öhringen und den Gruppen im Jugend+Kulturhaus FiASKo: BWB, Filmclub, Flüchtlingstreff, Headcrusher, Offene Hilfen, Tauschkreis und Theatrie.

Sie alle freuen sich wieder auf gute Stimmung, begeisterte Zuhörer und ein volles Haus.

Weitere Infos unter

https://hoehrlive.jimdo.com/

Weihnachtskonzert

Der Filmclub Öhringen e.V. lädt ein:

Am Dienstag, den 25. Dezember 2018 im FiASKo:

The Pete Jones Trio

Es klingt ein wenig wie die kitschige Geschichte eines romantischen, in der Traumfabrik Hollywood erdachten Films: Ein junger Mann aus Wales reist als Straßenmusiker quer durch Europa, spielt in kleinen Bars und Cafés, lernt im sonnigen Portugal eine Frau kennen und zieht der Liebe wegen in ein anderes Land… Musiker Pete Jones ist jedoch genau das wirklich passiert. Der 26-Jährige lebt inzwischen mit seiner Freundin, die aus Öhringen kommt, in Neckarsulm und arbeitet als Englischlehrer. Die Musik begleitet den jungen Waliser auch in Deutschland. Zunächst als Solokünstler unterwegs, erhält er für seine energetischen Auftritte, vorwärts getrieben von einer mitreißenden Stimme und perkussiver Gitarrentechnik viel positive Resonanz. Über ein Heilbronner Tonstudio lernt er 2017 Moritz Radbruch, Maschinenbaustudent mit klassischer Ausbildung am Kontrabass kennen. Schlagzeuger Volker Zottnick, ebenfalls mit klassischer Ausbildung, sammeln die beiden quasi von der Straße auf. Die Chemie stimmt sofort. In seinen Songs verbindet das Trio Singer-Songwriter-Anleihen mit Elementen aus Blues, Reggae, Rock und Folk. Freuen wir uns auf eine energiegeladene Show mit viel Witz und „Denglish“!!

Mehr zum Künstler

Eintritt: 5€

Einlass ab 21:00 Uhr

hÖHRlive – Öhringen rockt

Öhringen rockt!

Und zwar richtig!

Mit einer Konzertreihe von insgesamt

7 Rock-Konzertabenden, bei denen

JUNGE ROCK-BANDS (oder Nachwuchs-Künstler)

auf

„ALTE HASEN“ der ROCKMUSIK

treffen.

WANN ?

jeden 1. Samstag im Monat- von Oktober 2018 bis April 2019

WO ?

im JKH-FiASKo, Öhringen

WER ?

Bands und Künstler aus der Region

– Vorband/ Pre-Act 19 Uhr
– Hauptband ab ca. 20 Uhr bis 23.00 Uhr

UND
die Konzerte sind für ` s  Publikum kostenfrei

Mehr Informationen findet ihr hier.

Kickerturnier 2018

Der Filmclub Öhringen e.V. präsentiert:

Das Kickerturnier 2018

Samstag, 21. Juli

Kikkertunier geht weider

-frei nach Dragoslav Stepanović

Gespielt wird auf zwei Gewinnsätze, ein Satz ist gewonnen, wenn sechs Tore erzielt wurden. Jedes Team besteht aus zwei Spielern, die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung kann erfolgen über das Thekenpersonal bei Filmclub-Terminen oder die im Flyer angegebenen Kontaktdaten. Anmeldeschluss ist am 21.07. um 1845 Uhr. Dann losen wir den Spielplan aus. Angepfiffen wird um 1900  Uhr. Zuschauer sind herzlich willkommen, auf die Gewinner warten wie immer liebevoll ausgesuchte Preise. Für das leibliche Wohl ist gesorgt: Kühle Getränke & Stadionwurst

Hass gehört nicht ins Stadion. Solche Gefühle soll man gemeinsam mit seiner Frau daheim im Wohnzimmer ausleben.

-Bertie Vogts

Weihnachtskonzert

Der Filmclub Öhringen e.V. präsentiert:

Am Montag, den 25. Dezember 2017 im FiASKo

Wunderbare Katze

Wunderbare Katze: Drei Musiker machen ARTPOP, schreiben eigenwillig-schöne Songs und spielen sie live. Immer ein wenig abseits vom Mainstream und doch auch immer dem perfekten Song auf der Spur, wird wie wild geplündert in Folk, Jazz und Pop, um in der Summe wieder etwas sehr Eigenständiges zu schaffen. Die schrägschönen Gitarrensounds von Maiki Mai und Gudrun Mohácsi’s Gesang, von engelsgleich bis aufgekratzt,
sind die Markenzeichen der Band. Schlagzeuger Jörg Bielfeldt, genannt Dr. Biel, macht der Katze Feuer unterm Hintern. Die Musik lebt von der telepathischen Sicherheit des Zusammenspiels dreier Freunde, mal ist sie zärtlich, sacht, zerbrechlich, mal rau herb und wuchtig.

Eintritt 5,-€

Einlass ab 21:00 Uhr.

Mehr zum Konzert erfahrt ihr hier.

Themenabend – 1966

1966

.

„Das Jahr, in dem die Dekade explodierte“

-John Savage

.

Der Filmclub Öhringen e.V. präsentiert:

Themenabend – 1966

Am Samstag, den 18. November 2017 im FiASKo

Mit einer Einführung von Michael Dignal

Musik: DJ Arndt

Mit Bildwandrätsel

und dem passenden Film

.

Der Abend beginnt um 20.30 Uhr
der Film um 21.30 Uhr
Eintritt ist frei

.

mehr zur Veranstaltung findet Ihr hier

hÖHRlive im FiASKo

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Idee von den Blacks und Frontmann Enrico wurde in der Hauskonferenz des JKH Fiasko positiv aufgenommen: eine Rockkonzertreihe im JKH Fiasko mit hiesigen Bands und der Mitwirkung der Gruppen im Hause. Allen voran Filmclub, Metalfeschle oder gemischte Teams werden die Konzertabende abwechseln unterstützen mit guten Thekenangeboten. Das Besondere: die Konzerte sind Plattform für Jugendbands, die gerne ihre Performance vor Publikum zeigen wollen. Start jeweils am ersten Freitag jeden Monats ab 18:30 Uhr im JKH Fiasko. Der Eintritt ist frei!

Geschäftsordnung

Geschäftsordnung JKH Fiasko Öhringen

1. Die Hauskonferenz ist Gremium aller ständigen Nutzer des Jugendkulturhauses Öhringen. Sie regelt den Ablauf des Jugendkulturhausbetriebes im Ganzen, entscheidet Sachverhalte, die über die Belange der einzelnen Nutzer hinausreichen und ist bei Problemen zwischen einzelnen Nutzern Ort der Aussprache und Lösung.

Darüber hinaus kann die Hauskonferenz Ansprechpartner oder Interessenvertretung aller Nutzer gegenüber dem Eigentümer des Hauses, der Stadt Öhringen, sein.

2. Zu den besonderen Aufgaben der Hauskonferenz gehören:

a. Das Festlegen des Belegungsplanes.

b. Das Erarbeiten einer Hausordnung und eines Putzplanes.

c. Das Einbringen von Änderungsvorschlägen bzw. Bedarfsanmeldung bei der Stadt Öhringen.

Grundsätzlich gilt: Anordnungen der Stadtverwaltung die das Jugendkulturhaus betreffen stehen über den Beschlüssen der Hauskonferenz.

3. Allgemeingültiger Rahmen und verbindlicher Ablauf der Hauskonferenz werden durch eine Geschäftsordnung festgelegt, welche mit Unterzeichnung aller Nutzer in Kraft tritt. Verbindlich für den Ablauf der Hauskonferenz sind:

a. Die Festlegung einer Tagesordnung

b. Die Benennung eines Versammlungsleiters. Die Versammlungsleitung wechselt unter den Nutzergruppen. Dabei sollen in der Regel drei aufeinanderfolgende Hauskonferenzen von einem Leiter oder Leiterin einer Nutzergruppe moderiert werden.

c. Das Führen eines Ergebnisprotokolls. Es ist auf Anfrage Dritter einsehbar.

d. Die Festlegung eines neuen Termins und die Benennung der Leitung.

Grundsätzlich gilt: Hauskonferenzen sind, sofern von Seiten eines Mitgliedes kein Einspruch erhoben wird, öffentlich. Bei Einspruch wird ein nichtöffentliches Protokoll angelegt.

4. Es werden nur Nutzergruppen aufgenommen, in denen mindestens eine Person in verantwortlicher Funktion über 18 Jahre alt ist. Die Stadt Öhringen erhält, vertreten durch die Fachstelle Bildung-Beteiligung-Jugend (FS BBJ), ein beratendes Mandat.

5. Entscheidungen werden nach Antrag durch Abstimmung beschlossen, wobei jede Gruppe eine Stimme hat. Stimmberechtigte Personen sind am Sitzungsbeginn zu benennen und verfügen grundsätzlich nur über eine Stimme. Beschlüsse sind im Sinne der Geschäftsordnung nur dann gültig, wenn mindestens die Hälfte aller Nutzergruppen anwesend ist.

In der Regel gilt die einfache Mehrheit. Davon ausgenommen sind Beschlüsse, welche die Änderung oder Ergänzung der Geschäftsordnung betreffen. Hier ist eine 2/3 Stimmenmehrheit notwendig.

Beschlüsse sind auch mittels Umlaufbeschluss gültig, wenn 10 Tage nach Erhalt des Protokolls keine Einsprüche beim Protokollführer eingehen.

6. Bisher außenstehende Vereine und Gruppen, die nach erteilen der Nutzungsberechtigung durch die FS BBJ der Stadt Öhringen das Jugendkulturhaus künftig in Anspruch nehmen wollen, stellen sich
bei der Hauskonferenz vor. Die Hauskonferenz entscheidet über die Aufnahme. Eine Ablehnung ist nur mit einer 2/3 Mehrheit und ausreichenden Begründungen möglich.

7. Mitglieder können von der Teilnahme an der Hauskonferenz ausgeschlossen werden nach:

– Verstößen gegen die allgemeingültigen gesetzlichen Bestimmungen.

– Verstöße gegen die Geschäftsordnung

– wiederholtem schwerem Vergehen gegen die Interessen des Jugendkulturhauses, insbesondere die seiner Nutzer und Besucher.

Die von einem Ausschlussverfahren betroffene Gruppe hat das Recht auf eine Stellungnahme. Für einen Beschluss notwendig ist eine Mehrheit von 2/3, wobei das vom Ausschlussverfahren betroffene Mitglied kein Stimmrecht hat.

Um die Interessen einer Selbstverwaltung zu gewährleisten, wird bestimmt, dass bei zweimaligem hintereinander unentschuldigtem Fehlen einer Gruppe diese abgemahnt wird. Nach dem dritten Fehlen wird die Gruppe ausgeschlossen (vorausgehend eine Diskussion in der Hauskonferenz). Wird innerhalb eines Jahres eine zweite Abmahnung nötig, gilt diese als sofortiger Ausschlussbescheid.

8. Die Hauskonferenz tagt in der Regel einmal vierteljährlich, ansonsten nach Absprache. Eine Einberufung außerhalb dieses Turnus ist möglich, wenn mindestens die Hälfte aller Nutzergruppen eine Sondersitzung beantragt, wobei der Termin durch die beantragende Gruppe mindestens eine Woche vorher mit den übrigen Mitgliedern abzusprechen ist.

9. Jede Nutzergruppe, die keine juristische Person ist, legt nach Veranstaltungen mit Umsatz eine lückenlose Abrechnung am Jahresende der FS BBJ vor.

Die Geschäftsordnung wurde am 1. Juni 1997 einstimmig beschlossen und tritt damit in Kraft.

Änderungsbeschluss 2016/12