Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Filmvorführung

Samstag, 23. November @ 20:30 - 0:00

kostenlos

In der Musikwelt gehört das Plattenlabel Blue Note Records zu den ganz großen Namen. Es war wegweisend für die Entwicklung der schwarzen Musik in den USA, Jazz-Giganten wie John Coltrane, Miles Davis, Quincy Jones, Sonny Rollins, Thelonious Monk, Herbie Hancock, Ornette Coleman, Wayne Shorter oder Ron Carter – sie alle haben, oft in jungen Jahren, mit Blue Note Records Aufnahmen gemacht. Aufregende neue Künstler, ein kristallklarer Sound und grafisch hochmoderne Plattencover – das waren die Markenzeichen des Labels. Viel weniger bekannt ist die Geschichte dieser legendären Firma.

Blue Note Records wurde 1939 von dem aus Berlin emigrierten deutschen Juden Alfred Lion (eigentlich Alfred Löw) gegründet. Später stieß dann sein Freund Francis Wolff (eigentlich Franz Wolff) hinzu, dem mit einem der letzten unkontrollierten Schiffe aus Europa die Überfahrt gelang und der eigentlich von Haus aus Fotograf war. Alfred und Francis waren selbst keine Musiker, aber sie hatten das genaue Gespür für einen lebendigen Sound und den richtigen Groove. Ihre einzige Forderung: „It must schwing“. Ja, ihr Englisch klang sehr deutsch – daran erinnern sich alle Protagonisten des Dokumentarfilms.

„It Must Schwing! The BlueNote Story“ kombiniert begeisternde Musikaufnahmen, exklusive Interviews und erstmals gezeigtes Archivmaterial mit eindringlichen Animationssequenzen. Das Genie der Musiker, die für Blue Note Records spielten, ist bis heute in ihrer Musik zu hören. Das Genie der beiden Enthusiasten, die dies ermöglichten, wird durch diesen Film sichtbar. Blue Note Records feiert 2019 seinen 80. Geburtstag.

Filmstart: 21.00 Uhr

BRD 2018
108 Min.
FSK 12

Details

Datum:
Samstag, 23. November
Zeit:
20:30 - 0:00
Eintritt:
kostenlos
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
, ,

Veranstaltungsort

FiASKo
Büttelbronner Straße 31
Öhringen, 74613 Deutschland
+ Google Karte
Website:
www.fiasko-oehringen.de